Während des Abis leider Handy-Verbot

Amok während der Mathe-Abi-Klausur

„Ich hatte Angst!“ so schildert ein Schüler eines Mönchengladbacher Gymnasiums seine Eindrücke vom vergangenen Donnerstag. Doch was war geschehen? BILD BLÖD forschte nach, und hat schreckliches zu Tage gebracht.  Sind unsere Schüler überhaupt noch sicher an ihren Schulen? Geht etwa nicht nur von Mitschülern eine potentielle Gefahr aus?

Unsere Recherchen ergaben, wo Rütli-Schule und Winnenden versagen, da kommt Lehrer Dr.Dr.Richie zum Einsatz. Während seine 13 Schützlinge, die er immer schon verachtungsvoll „Herrschaften“ rief, am Donnerstag, 30.04.2009 sich gegen 9:30 mit ca.50 Mathe GKlern an ihre Mathematik-Abitur-Klausur setzten, und schon vom anschließenden Abend mit seinen Eigenheiten (Komasaufen, Bäume außreißen, Hausfriedensbruch begehen, etc.) träumten, wurde die Stille plötzlich von der Windows-Startmelodie unterbrochen. Alle Augen richteten sich, den Übeltäter suchend, und darauf wartend, das einer der Lehrer den Schüler aus der Klausur weise, nach vorne, auf einen der vielen Lehrertische, auf dem Dr.Dr.Richie sein Notebook aufgebaut hatte. Der freh grinsende Lehrer bemühte sich schnell, den Sound seines PCs auszuschalten.

„Ob der wirklich noch auf uns aufpassen konnte, kann ich nicht sagen, aber der war ziemlich auf seinen Bildschirm fixiert“, konnte ein Schüler unserer Zeitung berichten. „Was Herr Dr.Dr.Richie wirklich an seinem Gerät getan hat, ist wohl schwer nachzuvollziehen, aber die Konzentration und die typische Armpositionen lassen auf Killerspiele vermuten“, so analysierte ein weiterer Mitschüler, der sich in der Egoshooter-Szene auskennt.

Ob es die anderen Lehrpersonen in dem Raum, oder die fehlende Munition für ca. 60-70 Personen in diesem Prüfungsraum den potentiellen Amokläufer daran hinderten, Waffen aus seiner Hartschalentasche zu ziehen, wird bis auf weiteres ein Geheimniss bleiben.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das dieser Bericht ein wenig  übertrieben ist, dürfte jeder bemerken, falls nicht,

DIESER BERICHT IST ÜBERTRIEBEN!!!

Die Situation ist trotzdem reel so ind der Klausur passiert, und ICH HATTE ANGST.

Schade, dass während der Abitur-Klausuren ein striktes Kleinelektonikverbot gilt, sonst hätte Ich euch ein Photo dieser bedrohlichen Situation zeigen können.

Also, lasst euch nicht abknallen

Maddy

Advertisements

4 Antworten to “Während des Abis leider Handy-Verbot”

  1. raptor2407 Says:

    na, dann sitze wohl während der nächsten prüfung auch mit deinem Geigenkasten da 😛

    • wiejetzt Says:

      ne,
      das wohl nicht, aber Ich werd mir noch überlegen, ob die Anschaffung einer Schusssicheren Weste angebracht ist.
      Dazu müsste Ich mir dann aber auch noch einen Helm, etc. und am besten auch noch ne Waffe zur Selbstverteidgung besorgen. Ich glaube, das wird ganz schön viel, wenn ich das alles mitschleppe zur Schule.
      Aber Ich brauch ja ansonsten bis auf einen Kulli nichts, und das mit der Abi-Note lässt sich so auch bestimmt regeln 😀 geht mir am Freitag also blos aus dem Weg!!!
      Maddy

  2. Wer ist hier der Freak???
    So einen hundsgemeinen Beitrag über meinen Allerallerallerlieblingslehrer zu schreiben, ist ja wohl hundsgemein!
    Ihr seid doch alle nur neidisch auf Tokio… Ich mein, auf Herrn Dr. Dr. R. K.
    Schweine!

    • wiejetzt Says:

      weißt du, ich hab in der 11 Angst vor ihm gehabt(jetzt weiß ich auch warum), in der zwölf lernte ich ihn zu schätzen und sogar zu lieben, und in der 13, naja, reden wir nicht über Dr.Dr.Arschloch („mit der Einstellung werdet ihr das Abitur nie schaffen“)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: